Knopfmachen nach System

Für alle, die sich die Knopfwelt systematisch erobern wollen, gibt es ab 2020 eine tolle neue Möglichkeit: den KNOPFSCHEIN ("Grundlagen-Schein")! Als ich mich auf das professionelle Weitergeben der Knopfmacherkunst spezialiserte war ich darin die erste und musste vieles selbst ausprobieren. Mittlerweile haben 10 Jahre Knopfkurs-Leitung bei mir zu vielen Erkenntnissen geführt, so dass ich mein eigenes System entwickeln konnte. Es ist mir wichtig, das meine Schülerinnen und Schüler zunächst ein einheitliches Prinzip verinnerlichen und Ähnlichkeiten wiedererkennen. Daher gibt es gewisse Regeln, die z.B. bei Grundgerüst und Musterwicklung immer gleich sind. Wer grundlegende Prinzipien beherrscht, hat später auch die Möglichkeit zum freien Spiel damit. Die Vorraussetzungen hierfür kann ich Ihnen vermitteln!

Knopfschein - was bringts?

Aus der Vielfalt der Knopf-Muster habe ich 30 verschiedene zusammengestellt, die grundlegende Techniken beinhalten. Mit deren Beherrschung verfügen Sie über eine fundierte Basis für die Knopfmacherkunst. Die Themen bauen meist aufeinander auf und werden daher größtenteils in Tageskursen angeboten, so dass Sie sich ganz auf ein Muster und seine Varianten einlassen können. Mithilfe eines Stempelheftes arbeiten Sie gezielt Stück für Stück die Themen ab und behalten immer den Überblick über bereits Gelerntes und noch Ausstehendes. Am Ende erhalten Sie eine Urkunde, die Sie an Ihre Knopf-Erfolge erinnert und beweist, dass Sie sich ernsthaft und intensiv mit der Knopfmacherei beschäftigt haben. Wer danach eine neue Herausforderung sucht, kann sich zum Beispiel an das Knopfmacher-Zertifikat der Trachtenberatungsstelle Bezirk Schwaben wagen. Hierfür bietet der Knopfschein eine gute Basis, auch wenn er nicht zwingend zum Erreichen des Zertifikats nötig ist.

Knopfschein - wie funktionierts?

Wenn Sie sich zum Knopfschein anmelden möchten, sprechen Sie mich z.B. in einem Kurs darauf an oder geben Sie mir schon vorab per Mail/Telefon Bescheid. Sie erhalten dann ein Stempelheft mit einer Übersicht über die Namen von 30 grundlegenden Knopfvarianten, die nach Schwierigkeitsgrad in Blocks aufgeteilt sind. Jedes der 30 Knopfmuster hat eine Nummer ("Knopfschein-Nr."). In der Rubrik Kurstermine finden Sie hier auf der Homepage das Kursangebot für 2020 und unter jedem Kurs, der für den Erhalt den Knopfscheins sinnvoll ist die jeweiligen Knopfschein-Nr., die Sie damit erwerben können. Sie müssen nicht bei Nr. 1 anfangen, sondern können z.B. auch Nr. 19 vor Nr. 4 erlernen, je nach dem wie Ihnen die Termine in den Kalender passen. Wenn für ein Thema bestimmte Kenntnisse vorausgesetzt werden, ist das beim jeweiligen Kurs auf der Homepage vermerkt. Sie entscheiden selbst, wann Sie was machen. Auch im kommenden Jahr werden die entsprechenden Themen wieder angeboten. Für die Kurse melden Sie sich wie gewöhnlich bei mir an und bringen zum Termin dann Ihr Stempelheft mit, damit ich die neu erlernten Themen abzeichnen kann. Als kleines Zuckerl gibt es pro Kurs einen Knopfrohling umsonst und mit einem voll gestempelten Heft erhalten Sie von mir schließlich eine Urkunde - Ihren Knopfschein!